Das Roelantsgrab

Obwohl - oder vielleicht grade weil ich  fast nichts über diesen Ort in Erfahrung bringen konnte, geht für mich von diesem Ort der stärkste Zauber aus. Man weiß nur, dass hier bis vor 100 Jahren noch die Toten der Famile Roelant aus dem Gut Hülshoff beerdigt worden sind. Über die Entstehungszeit oder darüber, ob dieser Ort vorher als Kultstätte benutzt worden ist, konnte ich leider nichts herausfinden. Der Raum hinter dem Höhleneingang ist sehr klein, aber ich hatte zu keiner Zeit das Gefühl, dass es sich um einen "unheimlichen" Ort handelt, in dem Geister umgehen. Hier herrschte für mich eine sehr friedliche, fast engelsgleiche Atmosphäre und eine feminine, sehr zarte Stimmung. Die Toten, die hier begraben wurden, haben sicherlich eine sehr schöne Reise in die Anderswelt gehabt.
Die zauberhafte Atmosphäre war bereits vor dem Höhleneingang zu spüren, aber als ich hereingekommen bin, erwartete mich eine Überraschung. Ob der Tannenzapfen und die Feder Opfergaben heutiger "Hexen" sind oder hat sie nur eine Laune der Natur hereingeweht? Das schöne Herz aus den Kerzen scheint aber darauf hinzudeuten, dass nicht nur ich diese schöne Atmosphäre gespürt habe.  
 
 hier geht es weiter auf dem Hexenpfad